Das Weingut

Das Weingut Ota liegt in der Provinz Triest, einer reizvollen Stadt, in der mediterrane Lebensart auf Mitteleuropa trifft. Es liegt am Rand des Dorfes Bagnoli della Rosandra (Boljunec auf Slowenisch), in der Nähe des Naturschutzgebiets Val Rosandra - Dolina Glinščice.

 

Seit 1984 stellt unser Weingut mit Leidenschaft und Professionalität Wein und extra natives Olivenöl her. Wir gehörten mit zu den Ersten, die die Winzerei und den Olivenanbau in unsere Region zurückbrachten und entwickelten. Damals spielten die Winzerei und der Olivenanbau nur noch eine Nebenrolle. Von unserer Leidenschaft getrieben, wollten wir diese traditionell im lokalen Wirtschaftsgefüge verwurzelte Tätigkeit bewahren und gleichzeitig mit modernen Anbautechniken erneuern. Im Gründungsjahr des Betriebs pflanzten wir 1000 Olivenbäume neu an, in den Jahren darauf vergrößerten und erneuerten wir die alten Olivenhaine und Weinberge der Familie. 

Der harte Winter 1985 zerstörte unsere jungen Olivenhaine fast vollkommen, doch wir verloren den Mut nicht und pflanzten, der Bora trotzend, wieder neue Bäume an. Allmählich begann der harte Karstboden Früchte zu tragen.

 

Roberto (Robi) Ota, der Gründer des Betriebs, war einer der Ersten in Friaul Julisch Venetien, der im Gegensatz zum allgemeinen Trend der Aufgabe der Landwirtschaft deren Erneuerungspotenzial erkannt hatte. Zudem war er Mitbegründer des Weinkonsortiums DOC Carso und des Förderkomitees für extra natives Olivenöl aus Triest.

 

Heute wird das Weingut Ota von Robertos Kindern Ilija und Urška geführt, die nach dem Tod ihres Vaters dem Betrieb eine neue Richtung gaben, dabei jedoch die Familientradition bewahrten.

 

Seit vielen Jahren ist unser Weingut ein Treffpunkt für die Dorfbewohner. Bei uns finden regelmäßig Rebschnittkurse statt, und in der Vergangenheit wirkte unser Betrieb an Klimastudien und an agrartechnischen Forschungsarbeiten mit und hat mehrfach seine Unterstützung bei Abschlussarbeiten angeboten.  

Zudem nehmen wir im Rahmen einer Kooperation mit dem Konsortium Interland an sozialen Landwirtschaftsprojekten teil.

  

Unsere Produkte

 

Unsere Weine werden aus autochthonen und heimischen Rebsorten wie istrischer Malvasia, Vitovska, Refosco und Merlot bereitet. Wir kümmern uns persönlich um alle Produktionsphasen, von der Arbeit im Weinberg bis zur Weinbereitung und Flaschenabfüllung. Die Arbeit an den Rebstöcken und die Traubenlese erfolgen von Hand.

 

 Außerdem stellen wir extra natives Olivenöl nach einer nicht zertifizierten biologischen Methode her. Wir bauen die Olivensorten Leccino, Pendolino und Bianchera (Belica auf Slowenisch) an, eine alte autochthone Sorte mit besonderen organoleptischen Eigenschaften, die wir durch unsere Großeltern zu schätzen lernten. In unseren Olivenhainen stehen einige Olivenbäume der Sorte Bianchera-Belica, die dem starken Frost von 1929 standhielten und daraufhin als besonderer Olivenbaumtyp auf ihre genetische Struktur hin untersucht wurden.

 

Die besonderen Klima- und Bodenbedingungen, die umweltfreundlichen Anbaumethoden, die Pflanzenpflege, die Ernte von Hand und das Pressen der Oliven in den Ölmühlen vor Ort noch am Erntetag selbst ergeben ein Olivenöl, das aufgrund seiner besonderen organoleptischen Eigenschaften und seines hohen Gehalts an Antioxidantien besonders kostbar ist.

 

Das grafische Image unseres Betriebs pflegen wir selbst. Vor kurzem hatten wir unseren Spaß daran, die Etiketten unserer Flaschen komplett neu zu gestalten.